Schütz'sches Haus

Sie sind hier: Startseite / Die Gemeinde Kirchheim / Rundgang / Schütz'sches Haus

Interaktiver Ortsrundgang.

Kirchheim online erleben.

Schütz'sches Haus

Das Schütz'sche Haus

Schütz´sches Haus

Das Schütz'sche Haus in der Starengasse ist ein Doppelhaus und trägt über einer Haustür ein Doppelwappen, über der anderen folgende Inschrift:
"Gott zu Ehren, denen Ahnen zu Ruhm und Ihren Nachkommen zu Nutzen haben im Jahr Christi 1718 diesen Bau verfertigen lassen: Herr Nicolaus August von Schütz, Hochfürstl. Würtenberg. Rath, und Frau Christine Juliana Dorothea gebohrne Freyin zu Kronnegk."
"Wenn Neid und Misgunst sich gleich noch so sehr erhitzen, kann der Gerechte doch in stoltzer Ruhe sitzen: Des Herren Nahme ist ein vestes Schlos für ihm, d'rin er beschirmet wird für allen Ungestühm."
Ursprunglich waren die beiden Steine mit Inschrift und Doppelwappen mit Krone übereinander angebracht.
Das Haus blieb nicht lange in Besitz der adeligen Familie, über die so manches Unglück hereingebrochen ist. Nach einem Brand wurde das Haus 1805 von I.Metzger gekauft und umgebaut. Ihre letzte Ruhestätte fanden der Freiherr von Schütz und seine Gemahlin in der Mauritiuskirche.