Neue Beschränkungen in Kraft getreten

In Baden-Württemberg gelten strengere Regeln zur Vermeidung der weiteren Ausbreitung des COVID-19-Erregers. Bitte beachten Sie unbedingt alle Anordnungen und Beschränkungen und bleiben Sie nach Möglichkeit zuhause, da auch in Kirchheim die Fallzahlen steigen.

Durch die Überarbeitung der Rechtsverordnung zum Schutz vor der Ausweitung der COVID-19-Pandemie gelten in Baden-Württemberg strengere Regelungen, die im wesentlichen die folgenden Veränderungen mit sich bringen:

Alle Restaurants und Gaststätten im Land müssen schließen. Essen zum Mitnehmen und auf Bestellung bleibt aber weiterhin möglich (Außer-Haus-Verkauf).

Alle Zusammenkünfte und Ansammlungen auf öffentlichen Plätzen sind verboten. Gruppenbildungen von mehr als drei Personen darf es nicht mehr geben. Familien oder Menschen, die zusammenleben, können weiter gemeinsam auf die Straße.

Einreisen und Durchreisen von Personen aus internationalen Corona-Risikogebieten nach Baden-Württemberg sind untersagt. Ausgenommen sind Fahrten zum Arbeitsplatz, zum Wohnort, zum Transport von wichtigen Gütern und besondere Härtefälle, etwa bei einem Todesfall in der Familie.

Auch für die Durchführung von Beerdigungen gelten neue Regelungen, die wie folgt lauten:

"Gottesdienste aus Anlass eines Trauerfalls sind nicht möglich. Bei Aufbahrungen in Leichenhallen u.ä. ist eine Besichtigung durch mehrere Personen gleichzeitig nicht möglich.
Erd- und Urnenbestattungen sowie Totengebete jeweils unter freiem Himmel sind möglich. Bei diesen gilt, dass nur der engste Familien- und Freundeskreis teilnehmen kann. Es gilt grundsätzlich eine Obergrenze von 10 Personen."

Außerdem sind nach der neuen Regelung nun auch Frisöre, Tattoo-/Piercing-Studios, Massagestudios, Kosmetikstudios, Nagelstudios, Studios für kosmetische Fußpflege sowie Sonnenstudios geschlossen zu halten.

Geöffnet bleiben dürfen bis auf weiteres Geschäfte von Hörgeräteakustikern und Optikern sowie Praxen für die medizinische Fußpflege. Auch Handwerksbetriebe dürfen weiterhin tätig bleiben.

Die neuen Regelungen sind unbedingt einzuhalten und werden auch entsprechend überwacht.

Da sowohl im ganzen Land wie auch in unserer Gemeinde die Zahl der infizierten Menschen deutlich ansteigt, bitten wir Sie dringend: beherzigen Sie alle vorgeschriebenen und empfohlenen Sicherheits- und Hygienemassnahmen uneingeschränkt und meiden Sie wo immer es möglich ist zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz der gesamten Bevölkerung soziale Kontakte.