Corona: Zahl der infizierten Menschen steigt weiter an

Trotz aller geltenden Restriktionen steigt die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Menschen in unserer Gemeinde leider stetig weiter an. Innerhalb der zurückliegenden 24 Stunden (Stand: 11. November 2020, 18 Uhr) haben 7 weitere Kirchheimer Mitmenschen ein nachweislich positives Testergebnis auf den Covid-19-Erreger erhalten. Damit sind aktuell 33 Personen mit Wohnsitz in Kirchheim akut mit dem Corona-Virus infiziert, rund 40 weitere Personen befinden sich aufgrund des Kontaktes zu einem infizierten Menschen in häuslicher Quarantäne. 

Seit Beginn der Pandemie im März haben sich bislang 89 Kirchheimerinnen und Kirchheimer mit dem Virus infiziert, knapp 70 Personen davon wurden erst in den vergangenen 2 Monaten registriert - die Pandemie hat derzeit also ein deutlich höheres Ausmaß als im Frühjahr erreicht.

Für die allermeisten infizierten Menschen lässt sich der Ursprung der Infektion nicht nachvollziehen oder erklären, es gibt in der Gemeinde glücklicherweise keinen "Hotspot", es sind Mitmenschen aus allen Generationen und über das gesamte Gemeindegebiet hinweg betroffen, oftmals allerdings verbunden mit der Tatsache von mehreren Infektionen innerhalb einer Familie oder eines Hauses. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung stehen in regelmäßigen Kontakt mit allen in Quarantäne befindlichen Personen und wir wünschen allen Erkrankten alles Gute und eine schnelle und vollständige Genesung.

Neue Hinweis-Aktion gestartet

Um das Bewusstsein dafür aufrecht zu erhalten, dass die Pandemie noch längst nicht vorüber ist und dass alle Vorsichts- und Hygienemassnahmen sowie alle Beschränkungen auch weiterhin dringend beachtet und umgesetzt werden müssen, hat die Gemeinde eine neue Hinweis-Aktion gestartet. Auf Stelen, Fahnen und in allen öffentlichen Einrichtungen finden sich die in der Anlage ebenfalls beigefügten Aktionstafeln wieder. Bitte halten Sie sich unbedingt an die Regeln, Sie schützen sich und andere und helfen so mit, das Virus einzudämmen. Die derzeitige Situation zeigt, wie wichtig Ihre Mitwirkung und Ihr Verständnis auch für einschneidende Massnahmen ist. Ich danke Ihnen sehr herzlich für die Beachtung der Hygienemassnahmen und Beschränkungen und ich wünsche Ihnen alles Gute. Achten Sie auf sich und andere und bleiben Sie gesund!

Ihr

Uwe Seibold