Besuch von Sitzungen trotz Ausgangssperre?

Vermehrt wird derzeit die Frage an die Verwaltung gerichtet, ob es trotz geltender Ausgangssperre möglich ist, an den öffentlichen Sitzungen des Gemeinderates und seiner Ausschüsse teilzunehmen und damit auch nach 20 Uhr noch unterwegs zu sein.

Die Corona-Verordnung des Landes lässt sowohl die Durchführung der Sitzungen als auch den Besuch der Sitzungen ausdrücklich zu und dies auch dann, wenn dadurch die nächtliche Ausgangssperre berührt wird. Dank dieser ausdrücklich erwähnten Ausnahme können die öffentlichen Sitzungen der Gremien also bedenkenlos und sehr gerne besucht werden - natürlich unter Einhaltung der gebotenen Abstände und Hygienevorschriften. 

Daher finden alle Sitzungen ausschließlich in der Gemeindehalle statt, die Bestuhlung erfüllt die Abstandsvorgaben. Bitte nutzen Sie beim Betreten der Halle die Möglichkeiten zur Händedesinfektion und tragen Sie nach Möglichkeit während der gesamten Sitzung eine FFP2-Maske. Die Masken stehen für Sie ebenfalls im Eingangsbereich der Halle zur Verfügung.

Für die Teilnahme an den Sitzungen gilt allerdings eine Ausnahme: wer Erkältungssymptome jeglicher Art hat oder an anderen Infektionskrankheiten (wie z.B. an Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes) leidet, ist aktuell nicht befugt, zulässige Veranstaltungen und damit auch Gremien-Sitzungen zu besuchen. Vielen Dank, dass Sie im Interesse aller Anwesenden auf diese Vorgabe achten.