News-Detail

Sie sind hier: Startseite / Politik und Verwaltung / Aktuelles / Neues aus Kirchheim / News-Detail

Immer wissen, was los ist.

Neuigkeiten & Nachrichtenblatt.

Donnerstag, 18. Januar 2018

Auslegung des Bebauungsplans "Loch-Seele-Ehewiesen - 7. Änderung"

Der Bebauungsplan "Loch-Seele-Ehewiesen - 7. Änderung" wird vom 26.01.2018 bis 28.02.2018 ausgelegt.

Der Gemeinderat der Gemeinde Kirchheim am Neckar hat am 14. Dezember 2017 in öffentlicher Sitzung aufgrund von § 2 Abs. 1 BauGB beschlossen, für den Bereich „Loch-Seele-Ehewiesen“ - 7. Änderung einen Bebauungsplan im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB aufzustellen und eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB und Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 1 BauGB durchzuführen.

Für den Planbereich ist das Plankonzept der KMB Plan Werk Stadt GmbH, Ludwigsburg, vom 14. Dezember 2017 maßgebend. Er ergibt sich aus dem hinterlegten Kartenausschnitt.

Ziele und Zwecke der Planung

Mit der Änderung des Bebauungsplans sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für einen örtliche Gewerbebetrieb geschaffen werden, einen Teil der bestehenden Anlagen abzureißen und durch neue Produktions- und Versandhallen zu ersetzen, um die Wirtschaftlichkeit und Marktfähigkeit am Firmenstandort Kirchheim am Neckar zu sichern.

Öffentlichkeitsbeteiligung

Der Vorentwurf der Bebauungsplanänderung mit Begründung (mit artenschutzrechtlicher Relevanzuntersuchung zum Bebauungsplan) und die örtlichen Bauvorschriften werden vom 26. Januar 2018 bis einschließlich 28. Februar 2018 (Auslegungsfrist) beim Bürgermeisteramt Kirchheim am Neckar, Hauptstraße 78, 74366 Kirchheim am Neckar, Zimmer 08 öffentlich ausgelegt.

Während der Auslegungsfrist können schriftlich oder mündlich zur Niederschrift Stellungnahmen beim Bürgermeisteramt Kirchheim am Neckar, Hauptstraße 78, 74366 Kirchheim am Neckar abgegeben werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.

Wir weisen darauf hin, dass keine Umweltprüfung stattfindet. Es wird weiter darauf hingewiesen, dass nicht während der Stellungnahmefrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Vorentwurf des Zeichnerischen Teils
Vorentwurf des Textteils