News-Detail

Sie sind hier: Startseite / Politik und Verwaltung / Aktuelles / Neues aus Kirchheim / News-Detail

Immer wissen, was los ist.

Neuigkeiten & Nachrichtenblatt.

Mittwoch, 04. Juli 2018

Öffentliche Auslegung B-Plan Loch-Seele-Ehewiesen, 7. Änderung (Fa. Suevia Haiges) hier: Erneute Beteiligung der Träger öffentlicher Belange

der Gemeinderat der Gemeinde Kirchheim am Neckar hat am 17. Mai 2018

in öffentlicher Sitzung den Entwurf des Bebauungsplanes „Loch-Seele-Ehewiesen“ – 7. Änderung und den Entwurf der zusammen mit ihm aufgestellten im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB Örtlichen Bauvorschriften gebilligt und beschlossen, diese nach § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen.

Die Firma Suevia Haiges beabsichtigt einen Teil ihrer bestehenden Anlagen abzureißen und durch eine neue Produktions- und Versandhallen zu ersetzen, um die Wirtschaftlichkeit und Marktfähigkeit am Firmenstandort Kirchheim zu sichern.

Der Entwurf des Bebauungsplanes und die Örtlichen Bauvorschriften werden mit Textteil und Begründung vom 13. Juli 2018 bis einschließlich 13. August 2018 (Auslegungsfrist) beim Bürgermeisteramt Kirchheim am Neckar, Hauptstraße 78, 74366 Kirchheim am Neckar, Erdgeschoss, Zimmer 08 zur Einsichtnahme zu den üblichen Dienstzeiten öffentlich ausgelegt.

Ebenfalls ausgelegt werden die wesentlichen, vorliegenden umweltbezogenen Informationen.

•             Spezielle Artenschutzrechtliche Prüfung zum Bebauungsplan von April 2018 vom Büro AWL Dieter Veile aus Obersulm mit:

- Aussagen zu Fledermäusen, Vögeln, Reptilien und Schmetterlingen

- Benennung von Maßnahmen, die erforderlich sind, um das Eintreten 

  artenschutzrechtlicher Verbotstatbestände zu verhindern

•             Umweltbezogene Stellungnahmen aus der frühzeitigen Beteiligung:

-              Landratsamt: Naturschutz, Wasserwirtschaft und Bodenschutz, Immissionsschutz, Landwirtschaft

-              Verband Region Stuttgart

Die Öffentlichkeit sowie die berührten Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange wird Gelegenheit zur Stellungnahme bis 13. August 2018 gegeben.

Es wird weiter darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können (§ 4a Abs. 6 BauGB).